Breadcrumbnavigation

 

"Du hast mehr Möglichkeiten als du ahnst. Ganz zu schweigen von den ungeahnten Möglichkeiten Gottes mit Dir."

 

Wer wir sind

 

Das Haus St. Elisabeth ist ein Kinder- und Jugendhilfezentrum. Unser Träger ist die Katholische Jugendfürsorge in der Diözese Regensburg e. V.

 

Wir unterstützen Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familiensysteme mit Leistungen der Jugendhilfe. Wir gewährleisten eine dem Wohl des jungen Menschen entsprechende Erziehung. Maßgeblich für unsere Tätigkeit ist das Sozialgesetzbuch VIII.

 

Mit zeitgemäßer pädagogischer Kompetenz, persönlichem Engagement und menschlicher Wärme erbringen wir Leistungen zur ganzheitlichen Entwicklungsförderung.

 

Wir stärken die Identität, fördern Individualität und unterstützen den Ausbau von Sozialkompetenzen. Wir sind Fürsprecher für die Bedürfnisse und Rechte der Kinder und Jugendlichen.

 

Wir sind ein geschätzter Arbeitgeber in der Region.

 

Wir sind ein starkes Team, das offen und vertrauensvoll auf Augenhöhe zusammenarbeitet. Wir unterstützen uns gegenseitig und ziehen an einem Strang.

 

Wir geben unser Bestes für die uns anvertrauten Menschen, die Zufriedenheit unserer Partner sowie den Erfolg unseres Hauses.

 

Wohin wir wollen

 

Wir leben in einer bunten Welt. Familien, Kinder und Jugendliche sind gefordert, ihren individuellen Platz zu finden. Sie sollen, können und dürfen hier bei uns ihre eigenen Zukunftsvisionen entwickeln.

 

Wir sind überzeugt, dass jeder Mensch einen wertvollen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenleben leisten kann.

 

Wir fördern den sicheren Umgang mit gesellschaftlichen Werten und Normen.

 

Wir sind bereit, individuelle Betreuungslösungen für individuelle Bedarfslagen vorzuhalten und beständig weiterzuentwickeln.

 

Wir nehmen die Herausforderungen der sich ändernden Arbeitswelt und der zunehmenden Digitalisierung in den Arbeitsprozessen an.

 

Wie wir das tun

 

In unserer Arbeit orientieren wir uns stets an den Bedürfnissen der Betreuten und ihrer Familien. Unsere Angebotsvielfalt ermöglicht eine bedarfsgerechte Begleitung der uns anvertrauten jungen Menschen. Dabei nutzen wir alle Synergieeffekte innerhalb des Leistungsspektrums unserer Einrichtung sowie im Netzwerk der Katholischen Jugendfürsorge in der Diözese Regensburg e. V. Wir setzen zudem auf langfristige und verlässliche Partnerschaften mit externen Stellen. Wir pflegen ein offenes, faires und transparentes Miteinander. Wir verstehen uns als lernende Organisation und laden alle Beteiligten zu einem respektvollen Austausch ein.

 

Unter Beachtung der Grundsätze einer sparsamen Wirtschaftsführung schöpfen wir alle wirtschaftlichen und technischen Ressourcen und Hilfsmittel aus. Dabei sind wir uns der ökologischen Herausforderungen bewusst.

 

Unsere Mitarbeiter*innen sind uns wichtig. Ihre Talente und Ideen sind für den nachhaltigen Erfolg unserer Arbeit von großer Bedeutung.

Fort- und Weiterbildung, Supervision und Ausbildung haben einen besonderen Stellenwert für die kontinuierliche Weiterentwicklung aller Mitarbeitenden und unserer Einrichtung.

 

Wir betrachten unser tägliches Tun unter dem Blickwinkel der Weggemeinschaft im christlichen Glauben. Dem liegt die Vorstellung zugrunde, dass kein Mensch ein fertiges Wesen ist. Es legt zwischen Geburt und Tod, zwischen Ursprung und Ziel einen einmaligen Weg zurück.

 

Dabei sind wir Menschen aufeinander angewiesen und können nur in der Begegnung und im gemeinsamen Unterwegssein unseren persönlichen Lebensweg finden. Wir leben einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit allen Menschen aus allen Kulturen und Religionen.